331 Dörfer = 331 Feste pro Jahr! Feste sind aus dem Leben der Landaiser nicht wegzudenken! Binden Sie sich ein rotes Halstuch um und befolgen Sie unsere Tipps, damit Sie nichts verpassen!

jeune_festayre.jpg

Kind - festayre - Feria de Dax
Sie haben sicherlich schon von der Madeleine oder der Feria de Dax gehört, den beiden bekanntesten Festen in den Landes. In unserem Departement hat aber jeder Ort sein eigenes Fest. Man feiert mit der Familie, mit Nachbarn und mit Freunden, aber auch Besucher auf der Durchreise sind stets herzlich willkommen.

Am meisten kriegt man von den Festen mit, wenn man hinter den Bandas hermarschiert. Mit ihren Blechblasinstrumenten und ihren mitreißenden Melodien bringen sie Schwung in die Stadtviertel. In den Landes gibt es mehr als 50 Musikvereine aller Arten und Niveaus, deren Motivation aber stets die gleiche ist: Sie wollen „die Stimmung aufrechterhalten und vor allem die Müdigkeit nicht Überhand nehmen lassen.“ Daher ein guter Ratschlag: „Wenn Sie die Sitten und Gebräuche unserer Feste kennenlernen und nicht müde werden wollen, dann folgen Sie den Bandas!

 

bandas_dans_les_rues_de_mont_de_marsan_fete_de_le_madeleine.jpg

Banda - Madeleine - Mont de Marsan

corrida_arenes_de_dax.jpg

Corrida - Arenen - Feria de Dax

musiciens_ferias_des_landes.jpg

Musik - banda - feria

Wer aber verstehen will, wie ein Gaskone tickt, der sollte unbedingt an einer Course Landaise (einem Kuhrennen ohne Tötung) teilnehmen. Dieser traditionelle gaskognische Sport, der seit ewigen Zeiten in Südwestfrankreich ausgeübt wird, ist das wichtigste Ereignis bei diesen Dorffesten.Die ersten Rennen gehen auf das Jahr 1457 zurück. Im Laufe des 19. Jahrhunderts begannen dann die „modernen“ Rennen, die (zu unserem Glück!) nicht mehr wie zuvor in den Straßen, sondern in geschlossenen Arenen stattfinden. 

ecarteur_course_landaise.jpg

Ecarteur -  Course Landaise

Bei der Course Landaise gibt es zwei Arten von Toreros, die Ecarteurs („Ausweicher“) und die Sauteurs („Springer“). Diese mit weißen Hosen und einem Bolero mit Paillettenbesatz bekleideten Akteure schaffen es im Rhythmus der Musik sogar, die Steintribünen zum Beben zu bringen!

 


 

 
Tierliebhabern sei gesagt, dass die Kuh keinen Schaden davonträgt. Eher werden dem Ecarteur am nächsten Tag die Beine weh tun. Los, Sie sind jetzt bestens gewappnet, um ein exzellenter „Festayre“ zu werden!

sauteur_course-landaises.jpg

Sauteur -  Course Landaise

 

 

(CDT des Landes - Aktualisierungsdatum 16/03/2017)