Wenn sich Savoir-faire und ein einzigartiges Terroir zusammentun, dann entstehen erstklassige Produkte.

Jede Jahreszeit hat ihre spezifischen Terroir-Produkte!


Im Frühling steckt der Spargel seine weißen Stängel aus den sandigen Böden. Probieren Sie ihn und sagen Sie uns, was Sie von ihm halten!


Im Herbst werden die Kiwis des Adour reif. Diese Lianenpflanzen, die am Ufer des Flusses Adour angebaut werden, erzeugen kleine bräunliche Früchte, deren Vorzüge und Eigenschaften bekannt sind. Wussten Sie, dass eine männliche Kiwipflanze in der Nähe sein muss, damit eine weibliche Pflanze Früchte tragen kann?


Das ganze Jahr über züchten Produzenten in Freilandhaltung und auf traditionelle Weise Bauern-Geflügel und Bauernenten. Der Geschmack hat absoluten Vorrang!


Das von edlen Fleischrassen abstammende und zu 100 % natürlich ernährte Chalosse-Rind erinnert Sie daran, dass Sie sich in einer Gegend mit gastronomischer Tradition befinden.
 

Eine solche Geschmackspalette verzückt hier, in Paris und in den besten Restaurants der Welt die feinsten Gaumen, wäre aber ohne eine gute Flasche Wein nicht komplett!

Traditionelle Rebsorten, das Terroir und ein altüberliefertes Savoir-faire haben ein außergewöhnliches Produkt entstehen lassen: den Armagnac, den ältesten Weinbrand mit einem ganz besonderen Aroma, sowie den „Lou Floc“ oder Floc de Gascogne, die „Blume“ des Aperitifs („Floc“ ist das gaskognische Wort für Blume).
Die Landaiser Landweine stammen von Weinbergen mit einem geschützten natürlichen Terroir.

Diese aus sieben Lebensmittelbranchen stammenden Landaiser Produkte sind in dem Verkaufsförderungsverband „Qualité Landes“ zusammengefasst und mit Gütezeichen und Marken gekennzeichnet: AOC (kontrollierte Herkunftsbezeichnung), IGP (geschützte geografische Angabe) und Label Rouge.

Qualität steht in den Landes an allererster Stelle. Die Feinschmecker irren sich nicht!


Marilys Cazaubieilh (CDT des Landes - 11/04/2012)