Gibt es einen besseren Ort, um in die Geheimnisse des Landes Waldes einzutauchen, als das Freilichtmuseum von Marquèze? Also hinein in die Dampflokomotive am Bahnhof von Sabres, die uns in einer kurzen zehnminütigen Fahrt 150 Jahre zurück in die Vergangenheit bringt. Am Bahnhof von Marquèze steigen alle aus. Auf einem 25 Hektar großen Gelände mitten im Wald ist eine verschwundene Zivilisation wieder erstanden: traditionelle Häuser, Bauernhöfe, Felder und Haustiere, Mühle, Brotbackofen, Schafstall, antike Möbel und Werkzeuge. Man taucht ein in die Lebensweise der Heidelandschaft des 19. Jahrhunderts , bestaunt die Fertigkeiten der Bewohner und die ureigene Atmosphäre. Das Freilichtmuseum von Marquèze bietet von Juni bis November viele Aktivitäten, Ausstellungen, Shows, Konzerte und Workshops. Im Ferienprogramm in den Landes ist dies ein Pflichtpunkt!